Baden-Württemberg: Ausschließliche Fernbehandlung ab 1. Juni erlaubt!

Künftig können sich auch Patienten, die vorher noch nicht persönlich in einer Arztpraxis waren, telefonisch oder via Videochat ärztlich behandeln lassen, so eine aktuelle Mitteilung der Landesärztekammer Baden-Württemberg. Die Regel soll laut Kammerpräsident Wolfgang Miller jedoch der persönliche Arzt-Patienten-Kontakt bleiben.

  • Die entsprechende Änderung in der Berufsordnung wird bereits zum 01.06.2020 in Kraft treten, so die Ankündigung des Kammerpräsidenten.
  • Durch die kurzfristige Änderung der Berufsordnung konnte die Kammer Rechtssicherheit für die Ärzte geschaffen.
  • Hintergrund: Baden-Württemberg hatte im Sommer 2016 als erste Kammerregion die ausschließliche Fernbehandlung im Rahmen von Modellprojekten ermöglicht.
  • Lesen Sie hier mehr: https://www.aerztekammer-bw.de/news/2020/2020-05/pm-telemed-bo/index.html
  • Was bringt Ihnen diese Regelung für Ihre Praxis? Fragen Sie uns!
Menü